1/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun
1/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

Renovation Wohn- und Bürohaus Schwalmernstrasse 16, Thun

Projekt, Planung, Ausführung | 2019-2020

Unseren neuen Geschäftssitz an der Schwalmernstrasse 16 haben wir letztes Jahr denkmalgerecht saniert. Das Wohn- und Bürogebäude, erbaut 1968, stammt von Karl Müller-Wipf, dem Schwiegersohn von Jacques Wipf – zusammen mit unserem Bürogründer Alfred Lanzrein der wichtigste Thuner Vertreter der Reformarchitektur.

Das Gebäude beherbergt nebst dem Architekturbüro sieben Wohnungen.

1/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

2/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun
2/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

2/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

3/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun
3/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

3/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

4/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun
4/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

4/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

5/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun
5/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

5/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

6/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun
6/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

6/6 Foto: Carolina Piasecki, Thun

Renovation Wohn- und Bürohaus Schwalmernstrasse 16, Thun

Projekt, Planung, Ausführung | 2019-2020

Unseren neuen Geschäftssitz an der Schwalmernstrasse 16 haben wir letztes Jahr denkmalgerecht saniert. Das Wohn- und Bürogebäude, erbaut 1968, stammt von Karl Müller-Wipf, dem Schwiegersohn von Jacques Wipf – zusammen mit unserem Bürogründer Alfred Lanzrein der wichtigste Thuner Vertreter der Reformarchitektur.

Das Gebäude beherbergt nebst dem Architekturbüro sieben Wohnungen.